Wenn die Worte fehlen

Vielleicht kennt das ja jemand: Man liest oder hört etwas oder bekommt etwas erzählt und ist ob dieser Information so fassungslos, dass einem auch bei größter Anstrengung zuerst nichts einfällt, was man dazu sagen soll. Erst, wenn sich das Kopfgewitter gelegt hat, ist man in der Lage, die passenden Worte zu finden.

Mir geht’s jedenfalls oft genug so. Und es ist jetzt nicht so, als wäre das, worum es mir hier geht, irgendwie spektakulär. Eigentlich eher der ganz normale Wahnsinn am Nachmittag in Deutschland.

Gestern kam die Meldung, der ADAC habe herausgefunden, dass nach den Dieseln nun auch Benziner an den Pranger gestellt gehören. Wegen „Feinstaub“. Jeder, der sagt, dass dieser Feinstaub zu einem großen Teil aus Bremsabrieb und ganz normal aufgewirbeltem Staub besteht, der in Städten nun mal vorkommt, ist natürlich ein Depp. Mein erster Gedanke war: „Leute, schafft doch einfach alle Autos ab. Schafft doch die ganze Industrie hierzulande ab, schafft doch gleich das ganze Land ab, über das sich der Rest der Welt sowieso seit Jahren schon kaputtlacht.“

Und schließlich fand ich diesen Kommentar bei Focus Online, der so genial ist und der die Sache so exakt auf den Punkt bringt, dass ich ihn mal ganz frech gescreenshottet hab und hier verewigen will:

ADAC Ecotest 2017 - Benziner und Diesel-Autos mit zu hohem Feinstaub-Ausstoß - F_2017-03-20_14-44-20

Warum fällt mir sowas nicht ein? *seufz*

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s