Die Sache mit dem Komma

Bei diesem lustigen Bild auf der Seite von webfail.com musste ich an meine endlosen Dispute mit der großen, österreichischen Literatin Frau J. aus W. an der D. denken 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Sache mit dem Komma

  1. Soll ich es wagen und Ihre erste Kommentiererin sein?
    Ja, denn ich habe mich damals vor acht ein halb Jahren auch über den lieben Freund gefreut, der mich eine zeitlang literarisch sehr verstärkte.
    Also ich finde es schön, daß Sie sich jetzt auf Ihren eigenen Blog mit Menschen, Büchern und dem Schreiben auseinandersetzen.
    Politisch liegen wir ja nicht auf einer Linie, da werde ich mich nicht so äußern, da ich die Gefahr einer multikulturellen Gesellschaft nicht so sehen kann und natürlich muß man bei den Beistrichen aufpassen, daß man nicht nicht auf einmal seinen eigenen Opa verkauft!
    Also viel Glück und Freude und mal sehen, ob wir hier im Duo schreiben oder Sie auch Ihre täglichen hundert Leser finden!

    Gefällt mir

    1. Ja Mensch Frau Jancak!
      Sie hier? Da geht ja das Niveau meiner Seite direkt durch die Decke! 🙂 Danke für Ihren Kommentar und schön, dass Sie sich hier umsehen. Nehmen Sie sich ’nen Keks und einen Tee und lassen Sie mich wissen, wenn Ihnen was gefällt oder auch nicht. Ich bin da nicht so … 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s